Herzlich Willkommen auf der Homepage der

Wir freuen uns über Ihr Interesse und hoffen, Ihnen auf den Seiten reichhaltige Informationen geben zu können.


Ab sofort gilt wieder für alle die Maskenpflicht im Unterricht.


Bitte beachten Sie DIESE INFORMATIONEN, wenn Sie in den Herbstferien verreisen möchten (Link).


!!! Wichtig !!!
FEHLT MAN VOR ODER NACH DEN FERIEN, SO BESTEHT ATTESTPFLICHT


HIER finden Sie alle Informationen zum Elternsprechtag am 12.11.2020

HIER finden Sie alle Informationen zum Schülersprechtag am 13.11.2020


Der „Tag der offenen Tür“ an der Realschule Wernersstraße findet am 21.11.2020 statt

WICHTIG: In diesem Jahr müssen Sie sich vorab anmelden.
HIER finden Sie alle wichtigen Informationen

Nach Ihrer Anmeldung erfolgt keine Bestätigung über die Anmeldung.


Auf Antrag der Eltern empfiehlt die Schulkonferenz dringend das Tragen der Maske auch im Unterricht, damit besonders die Risikogruppen von SchülerInnen und LehrerInnen geschützt werden.


Das Praktikum des 9. Schuljahres ist verschoben.
Neuer Termin: 15.03. – 26.03.2021


Der Konrad-Adenauer-Park ist runderneuert und die RSW ist dabei!

Unsere Lehrerin Frau Roels hat bereits vor einigen Monaten gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern, der Künstlerin Brele Scholz und der Stadtplanerin Frau Rücker Holzskulpturen erschaffen. Im Rahmen der Neugestaltung des K-A-Parks sind diese nun dort aufgestellt worden und damit ein Highlight des Parks. Schon während der Montage blieben die Leute teils auf dem Gehweg stehen und staunten. Die Fotos geben einen kleinen Einblick, im Konrad-Adenauer-Park kann man sie auch in voller Größe bestaunen.


MASKEN * MASKEN * MASKEN

Die Schulministerin Gebauer hat am 31.08.20 mitgeteilt, dass die Maskenpflicht während des Unterrichtes ab dem 01.09.2020 aufgehoben wird.
Beim Betreten des Schulgeländes und Schulgebäudes muss aber weiterhin eine Maske getragen werden. Diese darf erst im Klassenraum am festgelegten Sitzplatz abgenommen werden.

Viele von uns empfinden das Tragen einer Maske, insbesondere im Unterricht, als störend. Sie hemmt das gegenseitige Verstehen und erschwert die Kommunikation miteinander nicht unerheblich.

Die Maske zu tragen bewirkt aber, dass die Schule geöffnet bleiben kann und wir nicht wieder zum Distanzlernen zurückkehren müssen. Darüber hinaus haben wir in unserer Schulgemeinde Schüler*innen und Lehrer*innen, die zu Risikogruppen gehören, die sich durch die Maskenpflicht im Unterricht aber in der Schule sicher gefühlt haben. Wegen dieses Gefühls der Sicherheit sind sie zur Schule gekommen, um zu lernen und zu arbeiten.

Das sollte so bleiben. Unsere Schule muss offenbleiben und ein Ort der gegenseitigen Rücksichtsnahmen sein.

Ich appelliere an alle Schüler*innen, Lehrer*innen und anderen Menschen, die in der Schule arbeiten, bis auf Weiteres eine Maske auch im Unterricht zu tragen.

Ich spreche für unsere Schule ein Maskengebot aus, mit der Hoffnung, dass wir die Pandemie bald gesund überstanden haben.

Die Schulleitung der RSW


Skifahrt 2021

Nachdem bereits alle anderen Fahrten für dieses Jahr abgesagt worden sind, haben wir uns jetzt schweren Herzens entschieden, auch von der für Januar 2021 geplanten Skifahrt nach Südtirol Abstand zu nehmen. Solange das Corona-Virus noch nicht bekämpft ist, sind die Risiken einer Planung und der Fahrt als solcher nicht überschaubar. Uns ist bewusst, dass es jetzt vor allem bei den Schüler*innen Enttäuschungen gibt, für die 2021 die letzte Gelegenheit geworden wäre mitzufahren. Sehr schade!!! Alle anderen sollten sich ihre Motivation und Lust auf den Schnee für das Jahr 2022 aufsparen.
Für das Skilehrerteam der Kooperation RSW / RSB
Inge Schumacher


Das Praktikum für das 10. Schuljahr (SJ 20-21) entfällt lt. Aussage der Bezirksregierung


Im Falle von krankheitsbedingter Abmeldung vom Unterricht, müssen die SchülerInnen aufgrund von Corona bis zur vollständigen Genesung, mindestens jedoch 2 Tage, der Schule fernbleiben.


Einschulungsfeiern an der RSW

„Brückenbauen“, heißt derzeit „Abstandhalten und dennoch aufeinander zugehen.
90 neue Schüler*innen wurden an der RSW eingeschult.
Anders als sonst, coronabedingt ohne Schülerband, Orchester und Bewirtung der Eltern, aber auch sehr schön und würdevoll.
Einschulung in Coronazeiten an der RSW!
Auf „Brückenbauen“ und gleichzeitig „Abstandhalten“, kommt es an! 
Egal welche Sprache, ob dick oder dünn, ob klug oder weniger klug, ob schnell oder langsam! Wir werden miteinander Brückenbauer*innen sein.  
Nicht einfach sich daran zu halten: Abstand, Masken, Hände waschen und dann auch noch kennenlernen und aufeinander zugehen, Klassengemeinschaft bilden.  Der Brückenschlüsselanhänger individuell gestaltet, wird uns daran erinnern und begleiten!
Jede Klasse einzeln und sehr persönlich!
Allen Neuen an unsere Schule einen guten Start und viel Frohsinn und Segen,
wünscht Rudi Hürtgen,Schulseelsorger  
  

Informationen


Unter dem Stichwort „Geschichte der RSW“ finden Sie interessante Einträge


Die Vertretungs-App (DSB-Mobile) kann wieder genutzt werden


Wichtig: FEHLT MAN VOR ODER NACH FREIEN TAGEN, SO BESTEHT ATTESTPFLICHT


Nähere Infos zu unserer Schule finden Sie in unserem Flyer (2020)