Home » Angebote » Sport » Rad macht Schule

Rad macht Schule

RSW gehört mit zu den vier „fahrradfreundlichsten Schulen“ im Kreis Düren

April 2018

DieArbeitsgemeinschaft „Pro Rad Düren“ hatte den Wettbewerb ausgeschrieben und auch eine lokale Wertung vorgenommen. Daran haben wir teilgenommen.
Unsere Schule wurde bei der Preisverleihung von der Schulleitung, Herr Momma und Frau Wagner, von den LehrerInnen durch Frau Schumacher und Rudi Hürtgen als Schulseelsorger und Leiter der Radwerkstatt, sowie den Schülern Nils, Dennis, Daniel und Felix vertreten.
Im Rahmen der Veranstaltung haben Felix Lemm und R. Hürtgen die Vorstellung unseres Radprojektes übernommen.
Unsere Leistung wurde in so Fern honoriert, dass wir seit Sommer vergangenen Jahres eine eigene Radwerkstatt an der Schule vorweisen können in der, seit Februar dieses Jahrs, ein regelmäßiges AG Angebot für die Klassen 8-10 stattfindet. Wir setzen dort die Räder der SuS in Stand und mittels fachkundiger Anleitung werden Kenntnisse der Zweiradmechanik vermittelt. Unsere AG möchte immer mehr Schülerinnen und Schüler dazu bewegen, mit dem Rad zur Schule zu kommen. Das „Rad“ soll als attraktives, alternatives Fortbewegungsmittel und Sportgerät verstanden werden. Dazu leitet auch die Radwerkstatt an. Natürlich sollen die Räder verkehrssicher sein. Unsere AG hat sich auch einem sozialen Projekt verschrieben. Wir setzen auch Räder für SuS in Stand die dazu, aus welchen Gründen auch immer nicht in der Lage sind. Natürlich leisten wir Hilfe zur Selbsthilfe.
Teamarbeit wird bei uns ganz GROSS geschrieben.
Den Wettbewerb gewonnen haben wir leider nicht, doch die gemachte Erfahrung wird allen Beteiligten keiner nehmen.
Die Teilnahme hat uns einen neuen Kompressor (Luftpumpe mit Manometer) einen Montageständer und einen Werkzeugkoffer beschert. Dafür sagen wir ganz herzlich DANKE.
Rudi Hürtgen Schulseelsorger


Unsere Schule mit eigener Radwerkstatt

Seit Herbst 2017, hat unsere Schule eine eigene Radwerkstatt, „Rad und Tat“.

An drei Tagen in der Woche ist es in den Pausen möglich, das eigene Rad reparieren zu lassen. Gelernt wird, mit Werkzeug und Material umzugehen. Dabei geht es immer um Anleitung zur Selbsthilfe. Die Schülerinnen und Schüler reparieren ihr eigenes Rad und erledigen die Arbeiten, die gerade eben so anfallen. Rudi Hürtgen, Schulseelsorger an der RSW ermöglicht dabei eine fachkundige Anleitung.

Mittwochs, im AG Angebot, besteht die Möglichkeit für die Klassen 8 , 9, 10 statt. Hier kann man alles „Rund ums radreparieren“ lernen, Angefangen vom Klassiker, wie flicke ich meinen Platten, bis hin zum Einstellen der Schaltung. Besonders wichtig sind die Arbeiten an den Bremsen. Für den Herbst werden die Räder dann mit einer ordnungsgemäßen Lichtanlage ausgestattet.

Wir wollen unsere Schüler mobil machen damit sie auch mit dem Rad zur Schule kommen können. Besonders im Frühling kann das eigene Rad eine echte Alternative darstellen, um schnell und sicher zur Schule zu kommen.

     

Die guten überdachten Radabstellmöglichkeiten bieten einen guten Schutz für die reparierten Räder!

 

 

KONTAKT

Realschule Wernersstraße
Wernersstraße 4 – 6
52351 Düren

Telefon: 02421 – 121 978 0
Telefax:  02421 – 121 978 33
E-Mail: info@rsw-dueren.de

Öffnungszeiten Sekretariat:
Mo – Fr: 8.00 – 13.00 Uhr

Termine RSW

< 2018 >
September
MDMDFSSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930